aktuell

neue mics: "in stereo wirds vermutlich breiter"

seit heute neu in meinem mic-locker: ein weiteres wunderbares matched pair von se electronics aus der rupert neve serie. neben meinen beiden rnr1 ribbons nun zwei rn17 kleinmebrane in cardioid. herzlichen dank an gilberto giacon von mgm audio. und danke res w. bond für den agentensupport.

goldener herbst...

mitte oktober um halb sieben an der krönleinstrasse: kurze mixpause und raus vor der studiotüre. was für ein tag!

bluesugar: "album tracking"

soeben beendeten wir eine knappe woche intensiver aufnahmen im kkv studio. verantwortlich für den zuckerblues waren andrea c. fürer an gesang und seiner wunderschönen düsenberg (ok, die tele ist auch cool ;), adrian aerne als leadgitarrist an diversen wunderbaren harfen, die echte bluesharfe hingegen spielte kari rappersberger schön knusprig und häufig leicht frittiert, ede liess die bude mit seiner viersaitigen bassharfe erzittern und als tambour kontrollierte rolf maag an seinem giannini custom set den taktfahrplan. hat viel spass gemacht junx und danke für alle vegetarischen döner!

tech updates: "und wieder mal neue klanggewürze..."

von izotope nun iggs weitere varianten an distortion dank trash 2 und für stereo gibts jetzt den imager, neues futter für meine uad II octo card ist der cyclosonic-panner von dytronics, der update für meinen ams rmx 16, jetzt auch das fairchild bundle sowie ein weiterer ampeg amp, nämlich der b-15n. von maat digital gibts einen seit ewig erwarteten frequenzabhängien phase shifter: die emulation des tollen tools von roger schult. der sanfte puigchild compressor sowie abbey road's plattenhälle, beide von waves. einer meiner dsp-lieblinge ist kush. gregory scott hat einen brandneuen compressor am start: novatron. zu guter letzt und obwohl ich bereits vier andere gute de-esser am start habe: neu im gewürzchäschtli an der krönleinstrasse der grandiose e2 deesser von eiosis, entwickelt von modelling mastermind fabrice gabriel, der auch co-founder von slate digital ist.

musical happy landing: "bass tracking"

für die baldige musical premiere im gloria theater von bad säckingen fehlte noch ein e-bass-track. souverän wie immer pfefferte der versierte felix kü kübler mit seinem fender jazzbass den rock'n roll track "morgen die welt" rein. bald ist er auch als member der happy landing band zu geniessen.

sommerferien! (ende september... :)

vovox: "weltrekord!"

zwei wunderbare tage erlebten wir auf der glattalp, dem kältesten ort der schweiz (- 52 grad!), zum glück bei strahlendstem wetter. nur dieses hat die von vovox geplante expedition in erlauchtem kreise überhaupt ermöglicht. vovox schreibt dazu auf fb kurz und bündig: 

"... is 596 meters (almost 2000 ft.!) enough for a world record? vovox ag carried out a unique event featuring christy doran using the probably longest guitar cable ever made. video coming soon!"

als vovox- und myrinx-supporter mit von der partie waren (neben einigen freundinnen und freunden) die audio- und strom-enthusiasten burkhard und joki (links) von lehle, matthias von blackhole amplification und andré von power-blox sowie michi und nadja vom berggasthaus auf der glattalp. wir erfreuen uns alle am hammervideo, welches chregi felber von mign per hand und drohne mitgeschnitten hat. und danke christy für deine musik!

schildpatt: "montreux 1986"

fast auf den tag genau vor unglaublichen 31 jahren spielte schildpatt im hauptprogramm des zwanzigsten jazzfestivals in montreux. seit beginn dieses weltbekannten events wurden sämtliche konzerte jeweils mit grossem technischen aufwand mitgeschnitten. nun hat delia schiltknecht, ihres zeichens bachelor of arts in film und tochter von schildpatts grandmaster of hackbrett roli schiltknecht das archivierte vhs-videotape zu neuem leben erweckt. sie vermochte hierbei jahrzehnte alter staub und manche knitterfalte wunderbar herauszuklauben. chapeau! vielen herzlichen dank für die tolle idee und das unerwartete mail mit überraschendem youtube-link! damit die brummzirpgiftige mono-tonspur (für die multitrack tapes fehlte damals leider der nötige zaster...) doch noch einigermassen zu goutieren war, habe ich tüchtig daran herumschrauben müssen und alles aufgeboten, was an de-noising, filter, sättigungs-tools, kompressoren in tube, solid state und pneumatisch auf dem markt zu haben ist. nun hört man sogar, in welcher tonart wir gespielt haben. neben roli mit dabei on stage waren sein brillianter bruder gabriel schiltknecht an den drums, felix hodel an der quirligen querflöte und ich selber am bundlosen electrobass. was für ein surreales vergnügen, sich selber mit süssen zwanzig ;) auf dieser schicksalsschwangeren bühne sehen zu dürfen...

andromeda anarchia: "darkmatters ep mix und mastering"

schon manches habe ich über diese aussergewöhnliche produktion geschrieben. weitere infos ein paar scrolls weiter unten. bin schon seit wochen mitten im mix und darf gleissend dunkel schwebenden sound so gestalten, wie ich es will! kompromisslose kreativität, so liebe ich es und geniesse "the art of mixing".

illusonic: "center extraction 3rd generation"

und wiederum keck den text des fb blogs von illusonic stibitzt, weil founder und obercrack christof faller alles bereits so schön und ausführlich beschrieben hat. und abgesehen davon schmeichelt christofs bezeichnung für schwitters lauscher natürlich saftig meinem ego. doch auf den punkt: einfach tief beeindruckend, wie natürlich illusonic's  3rd generation center extraction-algo nun klingt. punkt!

 

"... golden ear patrik schwitter spent yesterday a day tuning our new "stereo to l-c-r algorithm". the tuning osx gui software had a switch to a-b compare to our previous best algorithm (integrated with iap's and several pro audio products & plug-ins). while I thought our previous algorithm was very good, comparison with the new algorithm, with difficult content, shows great improvement. timbre, separation, spaciousness are all clearly better. even without iap's depth / immersion, center is not at all pulling the sound towards the middle! a few technical tid bits:

- center sound is now estimated with a more advanced model, inspired by human auditory system: at frequencies above about 1khz, we perceive as phantom center even uncorrelated signals, if their temporal envelope is correlated - new algorithm considers this.

- when the stereo l-r channels are least-mean-squares combined to generate l, r, and c, the phase between l-r channels is matched, to prevent interferences.

- least-mean-squares algorithm greatly improved, better handling of ill-conditioned cases. (when covariance matrix is ill-conditioned we compute an "alternative inverse", not pseudo-inverse with which we'd get toggling issues).

 

alles klar? ;)


juli

dj dominic seda : "mix workshop und mastering"

im zusammenhang mit der nächstens stattfindenden streetparade lancierte swissperform einen coolen wettbewerb: wer gewinnt, darf an der diesjährigen parade auf der swiss innovation stage auflegen! grund genug für dominic, der seit dem 13. lebensjahr records spinnt, seinen allerersten selber komponierten dance-track vorzustellen. um diesen tune klanglich zu optimieren, packte er macbook und interface unter den arm und wir verbrachten einen intensiven mixworkshop-tag bis die hirnis rauchten! dicht beladen mit vielen tipps und erkenntnissen verkroch er sich nochmals zwei nächte in seinem dj-keller, um gehörtes, gezeigtes und erlerntes in seinen neuen mix einfliessen zu lassen. anschliessend kam er mit dem frisch verpackten song wieder vorbei, damit ich 24 stunden vor einsendeschluss noch die nötige endpolitur auflegen konnte. beeindruckendes timing! nun sind die daumen gedrückt, dass seda abräumen, vielmehr auflegen darf! 

denis martin: "adon besucht krönlein"

sobald es um eine verlässliche media-vervielfältigungsbude geht, steht bei mir die neuenhofer firma adon hoch im kurs und wird darum gerne und immer wieder von mir als vorbildliche record plant empfohlen. und dies schon seit adons gründung mitte der 80ies, damals bekannt unter den namen kpk, später cd-press und dann viele jahre lang unter dem label adcom. denis martin, seines zeichens seit bald zwanzig (!) jahren adons sound & visual engineer, ist ein langjähriger berufskollege und hat unterdessen manche meiner produktionen perfekt transferiert. nach all meinen besuchen in seiner regie in neuenhof haben wir es geschafft, dass er mir nun endlich mal seine aufwartung macht und mich in zürich besucht. cool wars, denis! was mir zusätzlich noch schmeichelt: schwitters nase erscheint nun auch auf adons neuer homepage (pfeil rechts drücken oder wenige sekunden durchatmen... :), begleitet von einem testimonial über diese tolle bude! besten dank adon und auf weitere dreissig jahre in guter zusammenarbeit!

darkmatters: "vox tracking part 1 & 2"

andromeda anarchia beehrte die krönleinstrasse mit zwei sessions, um die vocal tracks ihres debutwerkes von darkmatters einzusingen. odd and even und toll wirds! alle infos zu den coolen aufnahmen mit malcolm braff, david laurent und olaf ryter im neuen tracking studio finden sich hier.

stonewashed: "ready to print"

die isrc's sind eingetroffen, in den toc gefüllt und in ein ddp verwandelt. ab jetzt steht der rockbluescountryamericana-produktion nobody to blame von stonewashed, im vertrieb von cede.ch nichts mehr im wege. alle details zu rec / mix / mastering sind hier zu finden. toi toi toi & ride on, guys!

travelogue: "live mix album compilation"

nach viel mixarbeit (für details wenige scrolls nach unten) kam heute werner tian fischer, der mastermind und gitarrendelinquent (seine eigenen worte!) von travelogue vorbei, damit wir die fertigen mixes zu einem erlebnisreichen live-album zusammenstellen konnten. acoustic jazz @ its best!


juni

tech-updates: "und widr nüüs kuuls tech-gschmäus"

slate's virtual tube collection, wave's pse, universal audio's ampeg svt 3 pro, arturia's collection 5 mit synclavier, halo von aston, brauer motion, brainworx's bx_digital v3, ampex atr 102 2-track analog, ssl e und g channelstrip, api's 2500 & lo-air von waves sowie dr meter von maat. nette liste!

myrinx: "mic workshop"

einen aussergewöhnlichen mic-klangvergleich in kleinstem kreise offerierten uns regine schwilch und jürg vogt von myrinx, einer spin-off firma von vovox sound conductors (jürg) und evosolutions (regine). in der werkstatt von vovox wurde eine armada von mics von athena limacher wunderbar besungen und vom ausnahmebassisten andré pousaz mit seinem tollen kontrabass bespielt. lauschende ohren vor ort waren audioveteran rené zingg (seit 37 jahren soundville studios! chapeau!), andy lisibach (lizi studio), keyboarder tom gisler (u.a. bo katzman), langjähriger freund des hauses ruedi beck, adrian steiger (vovox) und zu guter letzt chris heule (audio-design), der heute eine spezielle stunde hatte, nämlich die der wahrheit! chris und myrinx stellten heute inoffiziell ihr erstes gemeinsam entwickeltes und gebautes mikrofon vor: das schlicht nach offenbarung klingende hoylophone! im spannenden direktvergleich standen das brauner vm1 und seine myrifizierte version, neumann u87 vs. myrified u87, pearl cc 22 vs. myrified cc22 plus als zusätzliche referenzmics noch ein vintage akg the tube c12 von rené und ein sontronics aria von andy. ich selber supportete den aufschlussreichen anlass (als stolzer besitzer des prototypen #2 eines myrified brauners vm1) mit einigen preamps, etwas protools operating und habe alle 24/88.2 files nun aufbereitet, dass man sie in aller ruhe und in gewohnter umgebung genauestens durchleuchten kann. wer will auch?

the weyers: "album compilation"

out of our heads heisst das brandneue groovekrach-album der nimmermüden brüder luke und adrian weyermann. aufgenommen in berlin im fuzz factory studio und gemastert in einem der arriviertesten audiobändigungstempeln der welt: sterling sound in new york! aber weshalb kamen die wilden junx noch zu mir? vermutlich, weil wir verwandte seelen sind, wie die pics hier deutlich offenbaren... nönö, weil wir zusammen die dramaturgie des albums erarbeiteten und pausen und überblender passend setzten. ein kleiner, aber wichtiger schritt! noch wichtiger: los weyros nun wieder live!!

mgm audio ag: "workshop #2: pmc / spl / waves"

gilberto giacon & co luden zu einem weiteren coolen event ein, dieses mal in die powerplay studios. neben der ganzen crew von mgm audio geht ein herzliches dankeschön auch an cyrill und reto vom powerplay für das nette hosting inkl. feinem spaghettiplausch für die ganze interessierte horde. und interessantes gab es tatsächlich zu erfahren: chris allen von pmc liess im rahmen ihrer hear more tour pmc's aktuell zweitgrösstes monitorsystem mb3 xbd-a krachen. hermann gier von spl, seines zeichens co-founder, innovativer geist und äusserst amüsanter präsentator der deutschen highend-audio firma, stellte u.a. iron vor, ihren von grund auf neu konzipierten masteringcompressor und er gab erst noch ein paar fast-geheime einblicke preis betr. der in planung stehenden, neuen modularen masteringserie mit spl's einzigartiger 120 volt technologie. zum abschluss des tages präsentierte jessi brustolin von waves ihre aktuellsten plugins sowie externe dsp-lösungen für live- sowie studiobetrieb. und glückspilz sandi turac gewann beim heutigen wettbewerb sogar noch einen coolen phonitor mini von spl. what a day! vielen herzlichen dank an alle beteiligten!


mai

mgm audio: "workshop #1: radial / primacoustic"

ein spezieller tag, denn mgm audio lud an ihrem geschäftssitz in glattbrugg zu einem workshop im ganz kleinen rahmen ein. speaker war peter janis, der charismatische founder der kanadischen state of the art firma radial. ihre spezialitäten sind erstklassige d.i. boxen aller art und intelligente interface-tools, welche selbst wildeste audioverknüpfungen ermöglichen. will man z.b. seinen laptop-digi-in mit dem gartenschlauch-analog-out connecten: radial hat sicher die hierfür passende kiste! und falls nicht > einfach ein mail an peter! man spürt deutlich, dass radial in engem kontakt mit seinen usern steht und bei seinen hochspannenden ausführungen war auch peters ungebrochener enthusiasmus zur audiobranche bestens zu erleben. übrigens: zu radial gehören unterdessen auch erstklassige brands wie jensen (einer der wohl besten trafos für audioanwendungen!), primacoustic (akustik panels), hafler (amps), tonebone (pedals) und dynaco (vintage hifi tube amps). danke gilberto, danke peter!

jurczok 1001: "vinyl single mastering"

falls euch jemand noch was schulden sollte: wenn ihr diese beiden junx vorbei schickt (ø 193 cm), wird jedes problem gelöst werden! die gabe ihrer überzeugungskraft wird es richten, natürlich rein künstlerisch... es sind dies gabriel bachmann, produzent und mann am mischpult und jurczok 1001 am mic. "chumm, mi schlafed" heisst die neue single des akustischen wortpoeten (oder wortsezierers?), der 2015 mit dem förderpreis des kantons zürich ausgezeichnet wurde. mit dem ihm typisch scharf analytischen unterton des spotts verblüfft er auch astrologen mit groovender beatbox-lyrik!

travelogue: "album mix von live konzert"

noch nicht sehr lange her seit der veröffentlichung von travelogues obercoolem album the light is on, welches ich (neben rec, mix und mastering) zusammen mit dem gitarristen, composer und band-tätschmeister werner tian fischer produziert habe. die cd release party fand letzten oktober im kunsthaus glarus statt, veranstaltet vom kfm kommithée fuehr müsick, welches letzten sommer ihr 30 (!) jähriges jubiläum mit 30 stunden musik gebührend gefeiert hat. an besagtem lauschigen herbstabend zauberten neben werner auch jürg wickihalder am sax, roberto domeniconi am klavier, fredi meli am doublebass und gabriel schiltknecht am schlagzeug. jan krohn repräsentierte den unsung hero, verantwortlich für die texte der nicht gesungenen songs. (für details hierzu bitte den hero direkt kontaktieren... ;) spontan wurde das konzert liebenswürdigerweise von keyboarder und neuem kfm-member urs hauser ab live-beschallung auf acht spuren aufgenommen und ich versuchte dann heftig, die vorhandenen sm57's / 58's fürs p.a. und die beiden raum-mics in was schmeichelnderes zu verwandeln. zum glück gibts ja richtig krasse plugins, mit denen man ein walliser fondue in veganes sushi umkonfigurieren kann... ;)