aktuell:

regula kiechle und cabriolas: "konzertaufnahme"

im prächtigen löwensaal in böju ("beinwil am see" für nicht native argoviensics ) gab regula kiechle mit viel verve manche perlen der jodelkunst zum besten. souverän begleitet wurde die wynentalerin vom grandiosen duo cabriolas mit sabine und sven bachmann-frey an akkordeon und klarinette. die kammermusikalisch gespielten volkslieder und die farbig und überraschend arrangierten medleys liess das begeisterte publikum mitschwelgen und bei "vieni sulla barchetta" konnten sich die leute nicht mehr zurückhalten und sangen mit. ich schnitt das konzert mit meinem mobilen protools hd3 mit (natürlich in 24bit / 96khz) und dies war die optimale gelegenheit, in einem akustisch schönen raum meine brandneuen ehrlund mics in spl & brauner's "idealer nieren-anordnung" ina 5 einzusetzen. als left / right surround (hier eingesetzt als publikums-ambi) kamen rn17 von rupert neve / se electronics zum zug. sowohl musikalisch wie auch technisch ein gelungener abend, der mir bestens in erinnerung bleiben wird. nun gibts roughmixes und je nach zufriedenheit der darbietung sogar noch "richtige" mischungen. 

united plugins: "artist list"

ein zusammenschluss von vier firmen, welche von prag aus die proaudio community mit innovativen plugins beglückt. und das tolle daran: neben der überzeugenden gui klingen sie fabelhaft! der royal compressor ist mein aktueller "to go" tube comp, wenn es wirklich seidigsahnig breit und analog wie anton sein muss. wow, hut ab, junx! front daw als "analoger pult input" erfreut rundum, ebenso wie fire cobra als ein "simple to use" böxli, das aber hochkomplexe singnaloptimierung herzaubert. eindrücklich! und der name hyperspace alleine verheisst manches, aber glaubt mir, diese spaces werden euch hypern lassen! als abrunder des sortiments gibts ausserdem diverse helferlein für mancherlei mix-aufgaben. und da ich united plugins cool finde (und sie mich auch ;) und diese begeisterung  gerne mit allen interessierten teile, bin ich in bälde in ihrer artist liste aufgeführt. danke jakub!

tech-news: "dies und das und neue tools"

die deftigsten updates (auch betreffend €£$) sind die drei fabrikneuen ehrlund mics (siehe vdt / hofkirche-post weiter unten), bezogen bei gotham (danke franz!) sowie die genialen amphion one18 nearfield speakers, bezogen bei sec (danke tarmo!). neben sämtlichen durch neue ssd's ersetzten harddisks meines hauptrechners (klanglich zwar irrelevant, aber vom gefühl her ziemlich sexy), tummeln sich auch noch ein paar neue und hübsche plugins in meiner rappelkiste, wie z.b. das brandneue oxford drum gate von sonnox. thx lads, auf sowas wartete ich seit jahren! und noch was wichtiges: ab sofort liegt ein für mobile aufnahmen konfiguriertes zusätzliches protools hd3 system im magma chassis mit 56 inputs für euch bereit.

illusonic: "small speaker optimizer library"

wie üblich bei meinen tweaking news bei illusonic darf ich den fb-post von ceo christof faller einfach copy / pasten.

als einstieg gibts aber noch den bitteren beweis der erzwungenen adapterparade des neusten mac book pro!

"illusonic r&d news: yesterday patrik schwitter came for a full day for tuning our small-loudspeaker-optimizer library. demo video compares optimization on versus off. from a conventional approach point of view, it is quite impressive already. but there is some way to go and we have some ideas."

kilter: "guest vocal recording"

tüchtig gebauchpinselt fühlt ich mich schon, als kürzlich der pariser bass wizzard laurent david extra aus brooklyn bis zur krönleinstrasse pilgerte und er sich trotz massivem jetlag nicht davon abhalten liess, unserem coolen guest vocal tracking beizuwohnen. kilter fand in der stimme, vielmehr in den krassen screams von andromeda anarchia die optimale ergänzung ihrer aktuellen produktion. meine herren, was für gutturale landscapes andromeda, die kürzlich independant music award-nominierte sängerin, komponistin und performerin herzaubern konnte! wie klingt seele durch kehle... statt nun selber ein paar infos über dieses über-trio zu bröseln, hier ein copy / paste des französischen labels alter-native, welches wiederum das album releasen wird:

"directly inspired by the city of new york, kilter‘s compositions are the mirror of a new spirit of jazz, nourished by improvisation, avant-garde and every other kind of extraordinary artistic expression that gets created unstoppably in this city. for this new project, laurent david surrounded himself with two talented and open-minded brooklyn-based musicians and composers, well-known for their eclectism and their hunger for new experimentations: kenny grohowski is currently playing drums for john zorn, brand x and the avant-garde metal band imperial triumphant; ed rosenberg III is a member and founder of jerseyband."

mick guzauski: "mixing masterclass"

was macht ein 11-facher grammy award winner und einer der absoluten topshot mixing engineers auf unserem planeten in uznach? genau: er erzählt in sec's donnerhalle (= tarmos studio für demozwecke) aus seinem mixing-nähkästchen und lässt sämtliche hüllen aller plugins und analoger sättigungen fallen. und dies erst noch in engstem kreise vor 10 nasen. zwei tagesseminare lang beehrte uns der grossartige mick und demonstrierte u.a. an einer multitrack session von jamiroquai, wo wie und warum überhaupt er daran herum zu fummeln hat. diese nahbarkeit, offenheit und freundlichkeit, geparrt mit seinen genialen mixing skills hinterliess bei mir einen tiefen eindruck. exakt so sollten alte hasen den jungen den weg vorspuren. respect!! vielen herzlichen dank an tarmo simola und seinem team von sec, der diesen aussergewöhnlichen workshop ermöglichte. mit von der partie hier sind mein berufkollege benoit piccand, studiodozent an der hochschule der künste in bern (und wilder gitarrist) und sein assistent samuel gfeller.

 

wer mick guzauski nicht kennt, der kennt vermutlich seine kundschaft: michael jackson, daft punk (get lucky! :), eric clapton, one direction, britney spears, snoop dog, maria carey, talking heads, yellowjackets, prince, marc antony, miles davis, barbara streisand, aretha franklin, kiss etc.

vovox: "neue homepage"

herzlichen glückwunsch an jürg vogt für seine gediegene neue vovox website, unter fleissiger mitwirkung von regine schwilch, welche die homepage sowie den ganzen webshop von grund auf neu organisiert und mitgestaltet hat. art-director ist chregi felber, der auch die stimmungsvollen pics hinzauberte. nun präsentiert sich vovox in einem aktuellen und äusserst ansprechendem und klarem erscheinunges bild. und ich darf auf der frontseite jeweils meine regie angucken... danke jürg für dein vertrauen, ich fühle mich geehrt!

openroads: "band coaching"

uralt ebony und gamma kunde drumtom henle, anno 1987 schlagzeuger der band "släng", haut nach wie vor tüchig und voller elan aufs kalbfell! seit vielen jahren schon bei openroads, die feinen blues und rock covern. um toms wunsch nachzukommen, diese combo in sachen musikalität effizient und v.a. auch subito zu steigern, besuchte ich openroads für ein hauruck-ruckzuck-coaching in ihrem edel-übungsraum. sie spielten mir dann ab konserve tunes ihres letzten konzerts vor, ich machte währenddessen notizen und gab dann nach jedem song im eilzugstempo meinen subjektiven senf dazu. so striegelten wir in knappen zweieinhalb stunden irgendwas zwischen 10 und 14 tunes durch, ganz unter dem motto "quick & dirty"! wieviele es genau waren, weiss ich nicht mehr, aber vermutlich wars weltrekord, mindestens in sachen wirkungsgrad! ;) in ein paar monaten folgt die nächste tranche. cool wars, danke!

verband deutscher tonmeister: "hofkirche und soundville"

ein weiterer toller anlass, den der vdt sektion schweiz auf die beine gestellt hat: die präsentation des  über jahre gewachsene multimikrofonische "ready & rec" setups (regulär 52 channels!) der hofkirche luzern, umgesetzt vom coolen guerilla-organisten wolfgang sieber, seit einigen jahren dabei unterstützt von audio 3d spezialist lasse nipkow, der auch die technische einführung des ganzen systemes machte. danach besuch in rené zingg's soundville media studios, auch um die mitgeschnittenen orgel-samples in optimaler umgebung beurteilen zu können. ein weiterer teil dieses club-meetings war die vorstellung von renés selber designter und gebauter studiokonsole, die speziell für den heutigen studioalltag konzipiert wurde. nach kollege renés jahrelangem schwärmen per handy-pics von 1 : 19 modellen nun endlich in analog und live und nix virtuell! hut ab, tolle büez!

gleichzeitig war neben event-sponsor rme auch gotham mit ceo franz ammann mit an bord, um sein neuestes vertriebskind perfekt demonstrieren zu können: ehrlund mikrofone aus schweden, die von chefentwickler greger und marketing-mann lars eindrücklich vorgeführt wurden.

ein rundum gelungener audiotag! die wunderbaren pics hat übrigens mein jahrzehntelanger audio-weggefährte (und sponti-vdt-götti!) daniel meyer (2m audio und m&m hire ) geschossen.

herzlichen dank an alle mitverantwortlichen und gastgeber und speziell noch an christopher sauder, leiter der regionalgruppe schweiz des verbandes deutscher tonmeister. und da ich schon bei ein paar vdt-anlässen als externer nutzniesser mit dabei sein durfte (und mir christopher, mein zweiter vdt-götti, mit seinem drängen und werben nach meiner mitgliedschaft langsam auf den senkel ging... ;) bin ich nun auch ein offizielles mitglied.

drum recording testphase #1: "isch dr pool cool?"

drei drummer stellten sich netterweise zur verfügung, um mit ihren konfi-chesslen die stillgelegte schwimmbude vis à vis meiner studiotüre nett erzittern zu lassen. mein herzlichstes dankeschön für diesen drum-rec-check der phase #1 gilt benno kaiser (chicos perfidos, hilfssheriff tom, radio osaka etc.), lukas landis (andrew bond, the biattles etc.) und alex schmitt (hardstreet). ich verrate noch fast nicht, aber ihr werdet zümftig sowas von ohren machen, heieiei! klangbeispiele folgen, sobald phase #2 abgeschlossen ist; dann mit obersheriff peter haas a dä chnebl.