die mixing suite

patrik schwitter_recording mixing mastering_2019 controlroom @ kroenleinstrasse zurich

intro:

seit geraumer zeit ist es gängige praxis, dass viele musikschaffende ihre tracks selber aufnehmen, sei es zu hause, in ihren übungsräumen oder sogar noch kurz ein overdubbing während des pendelns im zug. ermöglicht wurde dies, weil computer, soft- und hardware, aber auch mics und speakers schon seit längerem auf einem für alle erschwinglichen preisniveau gelandet sind. ebenfalls ist die softwarebedienung für einfaches operating zum kinderspiel geworden und man hat nun unendlich zeit für die aufnahmen... dennoch: der glitzernde schein kann ziemlich trügen, sind doch die investitionen vieler homestudios in ihre gesamte technik (mikrofone / kabel / interface / compi / lautsprecher usw.) ähnlich hoch wie die kosten für ein einzelnes exklusives röhren-mic. doch dazu etwas später...

eine optimierte mixing regie

aufgrund der gängigen "aufnahmen machen wir selber"-methode habe ich für mein (unterdessen nicht mehr ganz so) neues studio bewusst auf normale aufnahmeräume verzichtet und eine suite speziell für mischungen konzipiert, welche ich ende 2018 mit einem weltklasse monitoring von pmc ausgestattet habe.

patrik schwitter_recording mixing mastering_2019 sofa controlroom @ kroenleinstrasse zurich

echo chambers

gegenüber meiner studiotüre liegt ein stillgelegtes indoor hallenbad (11m x 4.5 bis 9m, 340 m3) in bestechendem original vintage 80ies look und einer knackigen ambience (1.1 sec). super für alles perkussive und dort, wo mehr "luft und frische" erwünscht ist. also fast überall...

patrik schwitter_recording mixing mastering_2019 pool @ kroenleinstrasse zurich

keine aufnahmeräume?

genau, denn als folge der oben erwähnten "selfie recordings" habe ich bewusst auf zusätzliche aufnahmeräume verzichtet. solche ständen gegebenermassen den beträchtlichsten teil der zeit ungenutzt herum. ausserdem zeigen über 32 jahre erfahrung: egal wie eine recording location aussieht, immer mal wieder entspricht sie doch nicht genau den anforderungen der jeweiligen produktion und den kundenwünschen: zu klein / zu gross (gemeint ist: zu teuer) / zu bieder / ab vom schuss / nicht mitten in der city / "ich will einen hellgrünen meerschweinchen-print an den wänden".

warum doch (nicht) selber aufnehmen?

um vollumfänglich überzeugende aufnahmen gestalten zu können, spielt neben einer hochwertigen ausstattung auch ein wirksamer und darum auch kostenintensiver akustikausbau eine tragende rolle. dieser umstand wird von vielen homestudio-besitzern gerne ignoriert, weil...

dann wo und wie genau tracken?

da ich seit jeher auch immer in anderen studios oder sonstigen locations (übungsräume, konzerthäuser, stuben, klosterhöfe, gemeindesäle, küchen, radiostudios etc.) aufgenommen habe, kann ich für fast jede anforderung eine passende lösung anbieten. betreffend studiomieten: viele meiner berufskollegen offerieren mir freundlicherweise deutlich günstigere konditionen als der übliche listenpreis. darum: einfach unverbindlich anfragen.

bonsai-tracking auch an der krönleinstrasse!

27 m2 fläche, überzeugende akustik und hochkarätiges front-end sowie der sonst noch vorhandene top studiokarsumpel: damit lassen sich auch in meiner mix und mastering regie high class aufnahmen im kleinen rahmen wunderbar realisieren. wir sitzen dann zwar alle im selben raum, aber ein jazz-duo mit kontrabass und e-gitarre, eine vocal tracking session und selbst schlagzeugaufnahmen funktionieren hier bestens. aussergewöhnlicher sound ist garantiert, u.a. auch, weil ich seit 2006 ein vovox purum zertifiziertes studio bin. ich freue mich auf anfragen!

ab sofort nun auch big bang-tracking an der krönleinstrasse >> click aufs pic!

pics: photo.moo, arazebra (indoor pool) und ps (pool drums)