aktuell q1 & q2 2016:

ferien...

dieser strand übrigens auch nicht... aber beinahe  ;)

september

iandara: "ep mix und mastering"

die fünf akustischen iandara-tunes sind nun editiert, in eine warme dicke form gegossen und bereit, alle herzen dieser welt zu erobern. toi toi toi euch allen, es war ein genuss, eure berührende musik klanglich gestalten zu dürfen! alle details zur produktion sind einzwei scrolls weiter unten zu finden.

effie's beast: "ep mastering"

drums, akustikgitarre und gesang, die zusammen saftigen rock spielen? alleine schon die ungewöhnlich basslose besetzung lässt viel originalität erahnen. rislane, elias und silvan spielen geradlinige musik, die pfeffert, hin und wieder aber auch etwas schwelgen darf. im auftrag von mike von hookup entertainment masterte ich effie's sechs ep-tunes, welche im powerplay studio von reto muggli aufgenommen und gemischt wurden. als zusätzliche farbnote remixte eu93ne den tune raining in einer electro-version. keep it simple heisst ihr cooles debut und ist hier und hier zu haben.

august

margherita waldburger: "piano tracking"

bei sonnigstem wetter das auto mit technik gefüllt geht's los richtung hinterster winkel im glarnerland, nach elm. dort nahm ich im wunderbar gelegenen ehemaligen kurhaus aus der belle epoque die farbigen eigenkompositionen der pianolehrerin margherita waldburger auf, die sie mit grosser verve auf ihrem schönen steinway zum besten gab. das sääli des altersheims diente als aufnahmeraum und das physiozimmer wurde kurzerhand in eine protools-regie umfunktioniert. satte 14 klassische musikstücke hat die über achtzigjährige frohnatur in wenigen stunden souverän und hoch konzentriert eingespielt. vor solchen vorbildern vorgeschrittenen alters kann ich mich nur verneigen! ein spezielles dankeschön gebührt auch dem personal sowie allen bewohnerinnen und bewohnern, welche während den aufnahmen auf zehenspitzen durch die korridore schwebten...

pfannestil chammer sexdeet: "allerletztes konzert"

nach 26 jahren mit ziemlich genau 1000 (tausend!) konzerten vor insgesamt 120 000 nasen gaben res wepfer, lisa gretler und reto baumgartner nun ihren letzten tobak in gebührendem rahmen: auf dem schloss der halbinsel au! eine ära ist nun beendet und hinterlässt viele wertvolle spuren, wilde räubergeschichten und etliche songs der meisterklasse. ihr seid gross!! und ich kaufe mir nun endlich einen partygrill!

iandara: "vocal tracking"

nach dem erfolgreichen drums tracking vor einigen tagen gibt es zum ersten mal gesangsaufnahmen grad hier in der regie: myrinx vm1 aufgewärmt, vier paar kopfhörer aufgeschnallt und los gehts: ein intensiver trackingtag mit iandara, welche fünf akustische songs von produzent und musiker franz amrein mit ihrer berührenden stimme wunderbar interpretierte. ein genuss! als weiteres wichtiges ohr sass nicolas mieg mit auf der couch, seines zeichens melodischer zeta-bass player der ganzen produktion und der ruhige fels im hintergrund. der hat auch die session-pics geschossen. falls euch iandra irgendwie bekannt vorkommt: sie sang in den blind auditions von the voice of switzerland und begeisterte dort das publikum mit ihrer natürlichen und bezaubernden art. gemischt und gemastert wird hier in bälde. ich freue mich drauf!

mn signal processing: "hallderia hoo"

was für eine interessante diskussion über raumakustik und künstlichen nachhall! für die basics seines neu zu entwickelnden hall-plugins wollte fritz menzer, dsp-programmer und inhaber des startup unternehmens mnsp meinen senf dazu haben, weil ich als täglicher user von gerechneten und gesampelten räumen doch einigen davon in der tube habe. alle bisherigen mnsp-produkte sind für ios handys und tablets konzipiert und im app store zu haben. nun will es fritz noch tiefer wissen und zum ersten mal ein neuartiges produkt für die proaudio szene entwickeln. mehr sei noch nicht verraten, ausser, dass es 3dverb heissen wird, auf dem markt bisher nichts vergleichbares zu finden ist und ich klanglich involviert sein werde. man darf gespannt sein. ich auch!

juli

comebuckley: "single mix"

als tim buckely coverband-projekt vor 30 jahren gegründet und vor 10 jahren wieder reanimiert: dies ist die kurzversion des akustiktrios comebuckley mit andi czech an sentimento-gesang und gitarre, martin sturzenegger an gitarre, bluesharp und chorgesang und larsen genovese an der violine. als klanglicher kompass für den sound des bevorstehenden albums habe ich ihren in eigenregie aufgenommenen tune "across the water" gemischt und gemastert. dynamic trancefolkpsychedelicsound @ its best! lauschen und sich in andere sphären katapultieren lassen...

frontlinetroop: "drums tracking"

eine groovige premiere gabs an der krönleinstrasse: die dance hall hiphopper von frontlinetroop, deren letztes album auf messers schneide ich 2010 gemischt und gemastert habe, pilgerten auf den züriberg, um für drei tunes ihres neuen albums das schlagzeug tracken zu lassen. pathosworks' tymp und baba the fayah student wählten hierfür sylvain petite aus paris aus, der sein beinahe nigelnagelneues dw drums in der regie aufstellte und uns mit seinem überzeugenden trommelspiel verzückt die köpfe nicken liess. cool wars, junx! besten dank!!

übrigens: drums tracking klappt hier in der regieakustik wunderbar. ein solch definiertes lowend der bassdrum kriegt man selten zu hören...

patrik schwitter: "hörspielmusik"

seltsam, über mich selber habe ich noch nie einen produktionseintrag geschrieben... egal! lange rede, kurzer sinn: ich schnappe mir seit langem wieder mal fretless-bass, shaker, strat, mbira & co und mache die musik zum härzige kinderhörspiel s chliine giräffli. weitere geheimnistuereien sind unter "mai" beim eintrag über dominik zeltner und seinem mietmaul-studio zu finden.

illusonic: "tweaking session"

die letzten beiden tage verbrachte ich einmal mehr @ illusonic in uster, um den atemberaubenden audioprocessor iap 16 klanglich zu optimieren. dieses mal ging es um tweakings der 100 parameter in den bereichen "immersion" und "depth 3d". hammer, was christof faller's high-end kiste aus einem schlichten stereo- oder sogar monosignal hervorzaubern kann. wer mono edith piaf einmal in 7.1 gehört hat, will sie erst recht fast heiraten...

für techfreax: weitere interessante details sind nur dreivier scrolls richtung juni entfernt.

und da illusonic unterdessen auch händler von psi speakern ist, stapeln sich hier diese hervorragenden swiss made töpfe...

iandara: "band tracking"

einer meiner langjährigsten studiokunden ist franz amrein, ein tausendsassa und multi-instrumentalist, der hoch über dem hallwylersee lebt und musiziert. sein neues projekt heisst "iandara", welches auch der vorname der brasilianischen sängerin ist, die franz für seine feinen akustischen songs ausgewählt hat. im grossen wohnzimmer werden in eigenregie die instrumente mit schwitter's mics und setup getracked und später kommt iandara an die krönleinstrasse, um alle vocals per myrinx brauner vm1 einzufangen.

selmoni speakers: "let's talk about sound, baby"

gebauchpinselt fühle ich mich schon, wenn jemand extra den weiten weg vom emmental zu mir ins studio macht, "nur" um über klang und lautsprecher zu philosophieren. flavio selmoni hat dies getan! somit zeigt sich zweifellos sein hoher grad an enthusiasmus dieser sache gegenüber. der lautsprecherentwickler und musiker hat sich mit haut und haaren der authentische musikwiedergabe verpflichtet und forscht und baut seit rund 20 jahren lautsprecher, die subito aufhorchen lassen! wer sich selber ein vermutlich beeindruckendes ohr von high-end-sound, ausschliesslich made in switzerland gönnen will: zusammen mit vovox und soulution lädt selmoni zu einem workshop ein. hier anmelden und sich darauf freuen!

barbara lucia schenker: "album mix und mastering"

satte 18 piano-solo-titel mit viel verve und dennoch verspielter zartheit: dies sind einige der facetten von barbara lucias neuer cd. details siehe unten.

juni

the legendary lightness: "album mastering"

bereits zum dritten mal in folge durfte ich den stimmungsvollen mixes von dani hobi, seines zeichens sänger, gitarrist und tontechniker von tll eine sanfte und tiefe klangmassage einverleiben. das neue album von the legendary lightness bringt ungewohnt neue klangwelten, unter anderem auch durch den geschmackvollen einsatz von holzbläsern, die sich mit den warmen soundscapes der band auf spannende weise verbinden. diese tolle musik wird übrigens ebenfalls auf vinyl zu haben sein!

barbara lucia schenker: "album tracking"

auf den tag genau 15 jahre nach den aufnahmen des albums in viaggo, trackten wir in thomas gabriel's studio das zweite solo-piano-album der luzerner künstlerin. zwei intensive tage mit zeitgenössischer, hoch farbiger musik, die einen beben, aber auch fliegen lässt! der bösendorfer imperial knurrt und schnurrt und lässt sich dennoch gefügig von barbara bändigen! der imperial ist schliesslich... äh... herrschaftlich! in den nächsten tagen mische und mastere ich diese geballte ladung an emotionen bei mir an der krönleinstrasse.

tom mueller & dani solimine: "album abrunden"

nach fast genau einem jahr nach abschluss der album-mixes des duos mueller / solimine kam nun dani solimine, vermutlich einer der führenden sieben-saiten jazz gitarristen in helvetien, im studio vorbei, um die reihenfolge ihres albums "züri / wean" zu bestimmen. altbekannte tunes aus wien und zürich, frisch vorgetragen in einem cool swingenden kleid. alle details zu sax und gitarre sind unter mai 2015 zu finden.

stories: "album mix & mastering"

dominic doppler am wunderbar weich und spacig gespielten schlagzeug. christian berger gestaltet pads und melodien mit diversen gitarren und diskret eingesetztem loop: dies sind die klangräume von stories. für details zu den aufnahmen nur zwei scrolls nach unten. schön ist es geworden!

illusonic: "immersion tweaking"

da digital mastermind christof faller von illusonic bereits alles über mein aktuelles tweaking in seiner werkstatt im facebook gepostet hat, mache ich kurzen prozess und copy / paste seinen ausführlichen beitrag! here we go:

"amazing advance for the world's best and most flexible upmix: illusonic processing (aka illusonic upmix) is included in all iap models, from 2 to 16-channels. it spatially optimises sound for the specifically given loudspeaker setup and room. the quality has been on such a high level, that actually we have not gotten complaints about it since its last update (three years ago). over the years, though, i have developed a notion that quality/effect could be better. especially does illusonic upmix only work very subtly to maintain high fidelity. after three years of research, we are gearing up for a major illusonic upmix update! want more effect? now you can get it. audiophile. clean. the photos are from yesterday's intensive 9-hour tuning session with patrik schwitter! immersion now sounds so nice, that one can listen to its signals without objection solo! stay tuned for a corresponding update for all iap models."

tech-updates: "digital und aber auch analog"

lange rede, kurzer sinn: neu bei mir im technik-trüggli: ra, die world music sampling library von eastwest quantum leap, die beiden transformer plug-ins von kush und endlich ein zweites peluso p12 tube mic. nun also ab sofort den unvergleich samtenen klang dieses tollen c12 clones auch in stereo. in bälde zu hören als overheads für ein hiphop drums tracking grad hier bei mir in der regie.

spyctronix: "album mix & mastering"

nun ist die zeit da, um die intensive session, die ich mit klarinettist simon wyrsch und seiner groovenden band im märz (etwas nach unten scrollen) auf der schönen cadac konsole in stalden getracked habe, zu mischen / mastern. dynamischer fusion sound, inspiriert von grössen wie dave grusin, yellowjacktes und anverwandte. alles live eingespielt, keine overdubs, keine edits und alles in 20 stunden gemischt und gemastert. quasi weltrekord!

mai

egemann: "album mastering"

was für ein cooles neues projekt von geigen-wizzard egon: "passt scho" ist original steirischer rockfolkloregipsypop! kritisch witzige texte, gepaart mit hoch tanzbaren grooves, überraschenden arrangements und virtuosen instrumental parts, die einem subito zeigen, wo der hammer hängt! und als wunderbar roten klangfaden legt egon auf seiner mit bass-hörnern gespickten steirischen harmonika einen unverkennbar satten knatterteppich!

heutiger kaffeebesuch: "raphael tanner & andreas gradl"

der filmmusiker und ausgebildete cellist raphael tanner trinkt seinen bohnensaft ohne zusätzlichen süssmacher, weil ich meinen rechtsdrehenden rohrohrröhrentube-zucker dooferweise zu hause vergessen habe. mit einem glas wasser hingegen begnügte sich sein kollege andreas gradl, seines zeichens head of  international sale von spectrasonics, einer der wohl hochrangigsten hersteller von virtuellen instrumenten der referenzklasse! herzlichen dank für den hohen besuch und ein inbrünstiges "omnisphere for president!" richtung westen nach burbank! dieses unvergleichliche hammertool habe ich selbstredend auch in meiner v.i. sammlung.

stories: " listening session"

pfannestil chammer sexdeet's res wepfer, mein (k)langjähriger weggefährte und maître cuisinier seiner protools bestückten pfannestube, brachte heute seine edle tupperware mit. diese war reich gefüllt mit von ihm hervorragend eingefangenen klängen von schlagzeug (hier eher streichelzeug) und gitarren aller art. die beiden maler dieser sonic landscapes sind christian berger (mitte) an den saiten und dominic doppler (links) an den sanften sticks. stories nennt sich das duo, deren musik einen eintauchen und dann wunderbar schweben lässt. gemeinsam lauschten wir den tracks, derweilen ich zwecks klangübersicht lose an ein paar knöpfchen herumtrüllte. mischen und mastern darf ich das album bereits in bälde. wunderbar!

flyline music: "tools exchange"

wie verwandelt man studiotools? ganz einfach: man fragt andi michel von flyline an, ob er interesse hätte, meinen tab telefunken v72 tube preamp mit einem mic zu tauschen? bingo! eine halbe stunde nach seinem facebook post war die kiste bereits verkauft und ich habe nun stereo peluso p12!

dominik zeltner: "besuch im mietmaul"

endlich: mein längst überfälliger besuch im schönen mietmaul-studio (übrigens ebenfalls ein purum studio!) von dominik zeltner, der mann mit dem unverkennbaren voice-sound. klaro, er ist ja auch sonorer besprecher diversester anliegen, sei es fürs radio, für die sbb und nutella oder auch für den radiospot des käsers aus bubikon. sein aktuelles und vor allem ganz persönliches anliegen ist, seinem ersten eigenen kinderhörspiel möglichst viel herz einzuverleiben. für die härzige geschichte vom "chliine giräffli, das höhenangst hat", geschrieben von rita christen, in ein mundart dialogbuch gegossen von dominik, hat er hierfür einige seiner berufskollginnen und kollegen eingeladen sowie zwei-drei vorbilder aus seiner eigenen pumuckl-kindheit. mehr darf ich noch nicht verrraten. was ich aber verraten darf: ich werde das giräffli musikalisch sanft untermalen und anschliessend das ganze werk mischen und mastern. details werden folgen...

heutiger kaffeebesuch: "beat gisler"

berkley gelernter bassist und uralt gamma-kunde (1991) mit der legendären kult-glamrock band kc rose! er nimmt ihn übrigens schwarz ohne zucker..

cloud nine: "setup album tracking"

aufnahmen im eigenen übungsraum machen ja viele bands. aber wie könnte man das klangliche resultat deutlich steigern? genau: indem man einen alten audio-hasen mit einbezieht zwecks optimierung des band-gewohnten, weil historisch gewachsenen, setup's. und da der hase (also ich) später das ganze album auch mischen / mastern wird, stellte er für diese session sogar noch ein paar feine mic's zur verfügung! somit steht einer coolen produktion nur noch wenig im wege! höchstens ein etwas verminderter konsum an hopfentee, musste drummer matz doch unvermutet drei satte gegengewichte für die overhead mic's hervorzaubern. keyboarder michael stört dies kaum, ist er doch komplett versunken in seiner original leslie-orgel-wolke! die nächsten wochen füllen cloud nine vermutlich ein dutzend songs in ihre workstation, diese alle jedoch ohne gesang, denn die vocals werden zu gegebener zeit in hasens studio auf dem züriberg eingefangen! mehr dazu später...

balikowski: "photo shooting neue regie"

worte brauchts keine: die bilder, die roman balikowski hier in kürzester zeit geschossen hat, sprechen für sich. ein riesenkompliment, bin sehr happy!

illusonic: "h3d sound tweaking für apple's earpod"

und nun darf ich im auftrag von illusonic sogar den standard apple earpod mithilfe des verblüffenden h3d (für details nur einen scroll abwärts) klanglich saftig aufbrezeln. man staunt, was aus solch kleinen ohrstöpseln herauszulocken ist, wenn man die von illusonic selten clever ersonnenen

algorithmen tüchtig kitzelt. bin ja sehr gespannt, was cupertino dazu sagen wird! christof faller, co-founder von illusonic wurde kürzlich von apple höchst persönlich zu einem gespräch in ihr headquarter nach kalifornien eingeladen. dies allein spricht bände, in welcher league der bescheidene mastermind mit büro in uster tschuttet. hier ein weiterer hofknicks meinerseits, lieber christof!

barbara lucia schenker: "flügel auswählen"

15 jahre ist es her, seit mich die musikerin, malerin und musikpädagogin für ihre erste cd engagiert hat. in viaggo hiess das damalige piano solo werk, welches nun in bälde eine nachfolge finden wird. um den hierfür passenden flügel auszuloten, reisten wir richtung baumgrenze ob dem sarnersee, damit barbara lucia in thomas gabriel's studio seine beiden konzertflügel anspielen konnte. welches der instrumente machte wohl das rennen? steinway oder bösendorfer? wer es jetzt schon weiss, gewinnt einen besuch bei kaffee und kuchen in meiner brandneuen regie. antworten bitte hier. die auflösung des kleinen rätsels und alles weitere dann im juni, wenn wir am produzieren sind.

april

illusonic: "h3d sound tweaking"

einmal mehr wurde mir die ehre zuteil, für illusonic, eine der vermutlich innovativsten firmen im designen von verblüffenden audio algorithmen für dsp's, ihren neuen code h3d für kopfhöhrer klanglich zu optimieren. nach dem erfolgreichen launch 2013 des illusonic flagschiffs, dem wegweisenden iap 16 processor (u.a. "aus stereo zaubere bis 15.1"!?!) an der hifi-highend messe in münchen (hier clicken und zum 18. mai scrollen), folgt nun ein von grund auf neu konzipierter headphone-code, der schlicht staunen lässt. meine herren, so machen diese ohrpfropfdinger wieder spass und spalten einem nicht per se den mittelscheitel runter bis zur sohle und hinterlassen ein schleudertrauma vor lauter links/rechts und bluffiges phasen-ghetto! christof faller, mastermind und founder von illusonic beschreibt dies in seinem fb-blog so:

 

today, patrik schwitter (father of 990+ rock, pop, jazz, and classical productions) spent his day at illusonic, tuning our revamped headphones 3d (h3d) algorithm. target: one setting for great stereo sound on high-end headphones. next: (stay tuned) we'll see what we can do, for instance, on the latest apple earpods and in-ear headphones (just ordered them).
amazing what patrik can achieve with equalisers, compressors, limiters, exciters, and early reflection patterns to get a great clean room sound. a novelty was also that we parametrically tuned hrtf's, to make the sound stage very wide, while phantom center stays clean. gone is the common binaural problem, that binaural for stereo seems narrow.
more thoughts on this hrtf's tuning:
1
for a music production, the goal is not per se to record the physical reality at a point in the concert hall, but often it is desirable to feature more clarity, emphasis, etc. to sound best on a stereo system in a room.
2
similarly, we are not using hrtf's precisely corresponding to the transfer functions from loudspeakers to ears. Inspired how hrtf's are, we professionally tune (with patrik) parameterised hrtf's to achieve a more desirable result: to sound great for all types of music and for most people, to achieve more width than 60-degrees stereo sound stage, while maintaining a clean phantom center. example: we warp ild frequency scale, that ild become larger at earlier frequencies than measured hrtf's, to make phantom center better when using a stereo base of 100 degrees.
we surely already beat the sennheiser "shoulder-sound-cinema binaural system" (look at it - on last picture !) with a smaller sennheiser (hd 650).

applied acoustics: "messung der neuen regie"

heute war die stunde der wahrheit: hat sich all mein hirnen und umbauen, mechnen und tweaken meiner neuen mix- und mastering-regie an der krönleinstrasse gelohnt? wer könnte dies in meinen augen (vielmehr ohren) besser beurteilen als mein langjähriger freund, geschäftspartner und mitbegründer von gamma recording martin lachmann. vor 17 jahren (wow, die zeit vergeht!) hat martin seine firma applied acoustics gegründet und gilt heute als eine der führenden firmen in sachen akustik weit und breit. aktuelle werke sind u.a. alle konzertsäle und tonstudios an der zhdk, der basler jazzcampus und auch der neubau der hochschule luzern wird er akustisch gestalten. diese referenzen sprechen wohl für sich. und wie klingts denn nun an meinem neuen arbeitsort? das letzte pic zeigt sein fazit: ein lächeln! uff, schwoi ghabbt... ein ganz grosses dankeschön an martin!!

findige augen haben vermutlich bemerkt, dass dies die allerersten pics (läppisch per ipad geknipst) meiner neuen bude sind. logisch zeigen sie im moment nur kleine ausschnitte davon, denn richtige pics werden in bälde vom profi eingefangen.

märz

simon wyrsch: "album tracking"

was für eine coole session mit einem jungen und drei alten hasen! an einem einzigen tag ein komplettes fusion-album reinzupfeffern braucht doch ziemlich guzzi! spiritus rector dieser band ist klarinettist simon wyrsch, der auch die tunes komponiert hat. mit an bord sind angelo signore an den keys, uli heinzler am e-bass und robert mark an den drums. ein wahrlich intesiver tag im gabriel recording studio. gemischt und gemastert werden die 10 fusion-tunes, sobald mein neues studio an der krönleinstrasse in zürich fertig gestellt ist. also zum glück schon bald!  :o)

februar

zürich: "hallo!"

beginn mit dem umbau zwecks bändigung der akustik (herzlichsten dank an martin lachmann von applied acoustics! du bisch ebä dr oberscheff!) und einrichten meiner neuen audio-oase in zürich an der krönleinstrasse 23. konkretes in text und bild wird bald folgen...

vovox und flyline: "workshop"

andi michel von flyline bietet neu nun auch vovox sound conductors in seinem breiten sortiment von highend studioartikeln an. darum organisierte er zusammen mit vovox founder und mastermind jürg vogt einen workshop direkt in vovox' werkstatt in ebikon. in kleinem kreise wurde die weltneuheit sonorus drive xl 2 gezeigt, eine p.a. verdrahtung für festinstallationen, die einem den unterkiefer runterklappen lässt! meine herren!! hanspeter huber vom kkl luzern hätte gerne subito glatt 3 kilometer davon mitnehmen wollen ;o) als vovox-user der beinahe ersten stunde wurde ich von flyline andi angefragt, aus meiner unterdessen 10-jährigen vovox-praxis und aus den entsprechenden nähkästchen zu erzählen, was ich liebend gerne tat.

daneben zeigte jürg auch seine myrinx mikrofone, die rundherum für ungläubige gesichter sorgte. was für ein glück, liegt doch der prototyp #2 eines myrinx brauner vm1 in meinem mic locker!

januar 2016

wettingen: "adios"

demontage (oder laut gerhard polt: "i hob des zu auseinanderzuzln") und adventure trip meines studiokarsumpels von wettingen rauf auf den züriberg. es gibt einiges zu tun und es chunnt guät...

dezember

travelogue featuring coco rouzier:"album mix und mastering"

nun sind alle plongs und plings fein säuberlich ins protools eingefüllt (alle details zur produktion siehe hier) und in den nächsten tagen tauche ich tief ein in die travelogue welt, um das  album "the light is on" mit satten 17 tracks zu mischen / mastern. grosse musik darf auch betrörend klingen! (zumindest theoretisch...) sicher ist: i'll do my best! was ebenfalls sicher ist: dieses album wird in stereo herausgegeben!  :o)

und ebenfalls sicher #3 ist: dies ist meine letzte produktion im studio in wettingen. details folgen bald...